FAIR-Änderung

Vom Integrationsprojekt zur Initiative

Ziel dieses Projektes war es, Kindern eine sinnvolle und freudvolle Freizeitbeschäftigung anzubieten, leistbar für alle durch den Solidaritätszuschuss.
Wer Sport treibt, erlebt und lernt auch Achtung, Wertschätzung, Toleranz, Fairness und Kooperation; wer im Turnsaal seinen Spaß hat, bewegt sich nicht ziellos auf der Straße.

Wir wollten mit diesem Projekt ein faires Miteinander auch im täglichen Leben unterstützen!

Im Anschluss an das Projekt bleibt der etablierte Solidaritätszuschuss der Sportunion Leopoldau bestehen. Statt des Projektes steht nun die Initiative FAIR-Änderung, im Zuge derer die Abwicklung weiter laufen wird.

Alle Informationen zum Projekt gibt es auch zum Download.

Großfeldsiedlung/Leopoldau: über 50% Einwohneranteil mit nichtdeutscher Erstsprache

Leistbare freud- und sinnvolle Freizeitbeschäftigung für Kinder und Jugendliche. Grundlegende, pädagogisch wertvolle Wertorientierung für ein FAIRES Miteinander im Siedlungsgebiet.

Zugang zum Sport für alle, Sport als Weg der FAIRNESS für das Miteinander im Vereinsumfeld, Sport als fixer Bestandteil der Freizeit.

Solidaritätszuschuss macht Sport für alle leistbar.

FAIR-Änderung der sozialen Situation (im Umgang miteinander und mit Dingen) im Gebiet Großfeldsiedlung/Leopoldau durch:

  • Kooperation mit Schule(n)
  • Aufnahme neuer Mitglieder, Integration im Verein
  • Förderung der Aus- und Fortbildung junger ÜbungsleiterInnen
  • Begegnungsraum für junge ÜbungsleiterInnen
  • Teilnahme integrierter Mitglieder an Sommersportwoche

Intern. Projektinformation, Organisation Solidaritätszuschuss, Erfassung in Buchhaltung.

April bis Juni 2012 – Testlauf

  • Verwaltung:
    Ausarbeitung der Anmeldeformulare mit Info über Solidaritätszuschuss; Formel für Zuschuss entwickeln; Subkonto errichten; extra Verrechnung; Artikel schreiben
  • Werbung:
    Persönliche Ansprache
  • Erfolg:
    Integration einzelner Kinder in bestehende wöchentliche Angebote

Juli bis August 2012 – Testlauf

  • Verwaltung:
    Powerpoint-Präsentation erstellen; Werbung planen
  • Werbung:
    Persönliche Ansprache
  • Erfolg:
    Sommerkurs in Güssing mit Integration einzelner Kinder

Schuljahre 2012 bis 2017 – Projektversion „light“

  • Verwaltung:
    Info an ÜbungsleiterInnen durch Vereinszeitung und persönliche Gespräche; Formulars für Solidaritätszuschuss auf Homepage; extra Verrechnung; Sponsorensuche
  • Werbung:
    Vereinszeitung; 1x Wagen beim Erntedankfest; persönliche Info an Schulen; Austeilen von Werbezetteln; Homepage
  • Erfolg:
    Integration einzelner Kinder in bestehende wöchentliche Angebote

Sommerferien 2013 bis 2017- Projektversion „light“

  • Verwaltung:
    Artikel schreiben; Werbung planen; Sponsorensuche
  • Werbung:
    Persönliche Ansprache; Austeilen von Flyern; Homepage
  • Erfolg:
    Sommerkurs in Gnas mit Integration einzelner Kinder, 2015/16/17 zeitgleich Sommerkurs für Erwachsene mit geistigem Handicap, großartig gelungenes Miteinander

Seit Beginn des Projekts nahmen junge ÜbungsleiterInnen an Fortbildungen teil.

Kosten

Gesamtkosten pro Schuljahr für die Projektversion „light“ im Durchschnitt bei 2500,- € (seit Beginn 2012).

Ressourcen

In bestehende Sportangebote (Ballspiele, Tanz, Turnen, Jiu Jitsu, Rhythmische Gymnastik, Sommersportwoche) werden Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Handicap integriert. Organisation und Verwaltung klappen reibungslos.

Es konnten durch Vergabe des Solidaritätszuschusses zum Mitgliedsbeitrag, sowie zur Finanzierung der Sommersportwoche im Schnitt 19 Personen jährlich zur Teilnahme am Sportangebot der Sportunion Leopoldau gewonnen werden.
Jugendschulungen wurden in jedem Jahr in schwankendem Ausmaß gefördert.
Im Bereich der Werbung läuft die Zusammenarbeit mit den umliegenden Schulen bereits sehr gut.

Im Anschluss an das Projekt bleibt der etablierte Solidaritätszuschuss der Sportunion Leopoldau bestehen. Statt des Projektes steht nun die Initiative FAIR-Änderung, im Zuge derer die Abwicklung weiter laufen wird.
Die Sportunion Leopoldau verfolgt auch in Zukunft das Ziel, möglichst vielen Personen den Zugang zum Sport zu ermöglichen. Unsere Werte Respekt, Solidarität, Inklusion, Verlässlichkeit, Teamgeist und Fairness sollen erlebt und weitergetragen werden.

Bankverbindung

Dieses Projekt wurde bisher zum Großteil durch private Spenden finanziert.

Auch für die weiter laufende Initiative freuen wir uns über jede Unterstützung.

Kontobezeichnung: Österreichische Turn- und Sportunion Leopoldau
BIC: GIBAATWWXXX
IBAN: AT312011100006507239